Tiervermittlung

Wir wollen allen unseren Tieren ein neues, liebevolles Zuhause organisieren und sie in gute, sachkundige Hände vermitteln. Das geschieht erst, wenn die Tiere gesund gepflegt und stressfrei sind. Außerdem überprüfen unsere Tierschutzberater (mit Zertifikat!) die tierschutz- und artgerechten Haltebedingungen bei den künftigen Besitzern. Eine überstürzte Vermittlung gibt es bei uns nicht! Die Übergabe an den neuen Besitzer erfolgt erst, wenn das Tier 28 Tage im Tierheim verbracht und sich kein Besitzer gemeldet hat.

 

Formalrechtlich bleibt das Tier sechs Monate im Besitz des unbekannten Eigentümers, der es verloren hat. Die Übereignung erfolgt nach den Maßregeln eines Abgabevertrages und ist kostenpflichtig.

 

Die Abgabe von Tieren erfolgt mit einem Nachweis über: Impfstatus durch den EU - Impfpass, Stand der Entwurmung, erfolgte tierärztliche Behandlungen, Kastrationsstatus und Registrierung beim Deutschen Haustierregister durch Mikrochip (bei Hunden).

 

Welche Tierarten gibt es im Tierheim Schmölln? 

  • Hunde
  • Katzen
  • diverse Kleintiere

Exoten werden nur nach artenschutzrechtlichen Bedingungen aufgenommen und vermittelt!

Nutztiere und Wildtiere gehören nicht ins Tierheim, sie werden dort nicht aufgenommen und demzufolge auch nicht vermittelt !

 

Was muss ich zur Vermittlung mitbringen? 

  • alle späteren Familienmitglieder, auch einen evtl. schon vorhandenen Hund
  • mindestens 1,5 Stunden Zeit, bei Hunden sind meist mehrere Gewöhnungsbesuche nötig!
  • den gültigen Personalausweis
  • Bargeld

 

Wir geben Tiere nur gegen eine Schutzgebühr ab:

 

Hunde                125,00 Euro
Katzen                 40,00 Euro

Kaninchen            15,00 Euro
sonst. Kleintiere ab 5,00 Euro 

Was muss ich bedenken, bevor ich mir ein Tier anschaffe! 

  • Warum möchte ich einen „Partner mit zwei bzw. vier Pfoten"?
  • Ist die gesamte Familie mit dem „tierischen" Zuwachs einverstanden?
  • Erlaubt der Mietvertrag Tierhaltung (Hunde sind meist genehmigungspflichtig; bei Katzen beim Vermieter nachfragen; Vögel und Kleintiere dürfen nicht verboten werden)?
  • Kann ich die Kosten für ein Haustier aufbringen (Futter, Tierarzt, Pflege, Ausstattung, Hundesteuer u.a. sind teurer als der Anschaffungspreis!)?
  • Habe ich ausreichend Zeit für mein Tier?
  • Wer betreut mein Tier, wenn ich erkranke, im Urlaub bin......?
  • Habe ich genügend Platz, mein Tier artgerecht unterzubringen?
  • Werden sich meine Lebensumstände bald ändern (z. B.: Umzug, Beruf, Hochzeit, Trennung...) und was hat das für Konsequenzen?
  • Leiden Mitglieder der Familie an Allergien ?
  • Gibt es jemanden, der mein Tier im Notfall dauerhaft übernimmt oder bleibt wieder nur die Rückkehr ins Tierheim?

Fallen die Antworten positiv aus, steht einer langen glücklichen Beziehung zu einem Haustier nichts mehr im Wege!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierheim Schmölln