Unser Tierheim

Das Tierheim ist Zwischenstation oder Heimat für alle in Not geratenen Haustiere. Es ist das „Fundbüro", in dem entlaufene Tiere Ruhe, tierärztliche Betreuung und artgerechte Unterbringung finden. Tiere, die von Bürgern oder Behörden aufgegriffen werden, erhalten hier eine Bleibe, bis sie von ihren glücklichen Besitzern abgeholt werden.


Viele Katzen, Hunde oder Kleintiere werden aber nicht wieder abgeholt. Sie können nach einer Wartefrist von 28 Tagen in liebevolle Hände vermittelt werden. Die meisten, vor allem ältere Tiere, erfahren dieses Glück nicht. Sie verbleiben oft sehr lange, manchmal bis zu ihrem Tod bei uns. Obwohl das Tierheim von den Kommunen unterstützt wird (Finanzierung der Fundtierbetreuung über Pauschalverträge für 28 Tage), so müssen wir doch viel Geld durch Spenden und Mitgliedsbeiträge aufbringen, um die hohen Kosten einigermaßen zu stemmen. Momentan betreuen wir ca. 30 Katzen, fünf Hunde, je zwei Widderkaninchen und Meerschweinchen im Tierheim, sowie einige Vögel in unserer Außenstation.  

 

Unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Tierbesitzer über die Haltung ihrer Haustiere, schulen und unterweisen Gruppen und Schulklassen zu tierschutzspezifischen Fragen. Wir führen Prüfungen zum Sachkundenachweis sowie Wesenstests durch, dieser Service wird durch eine zertifizierte sachkundige Person angeboten und ist kostenpflichtig.

 

Unsere Einrichtung wurde mit der Plakette "Tierheim nach den Richlinien des Deutschen Tierschutzbundes e. V." ausgezeichnet. 

 

Visueller Rundgang durch das Tierheim Schmölln:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierheim Schmölln